Landesmeisterschaft FH in Mölln

Am 03.10.2019 fand beim VfG Mölln die diesjährige Landesverbandsmeisterschaft der Fährtenhunde statt. Bei idealem Fährtenwetter begannen um 8.00 Uhr die Fährtenleger, Ilona Neumeister, Frank Brünnicke, Michael Heins und Manfred Pils, ihr Tageswerk. Klaus-Jürgen Glüh übernahm zunächst das Einweisen bevor er mit Frank Bukowski die Teams bewertete. Michael Heins fungierte danach erstmals als Fährtenbeauftragter und brachte hier seine jahrelange Erfahrung zielführend ein.

Zum ersten Mal war Marianna Liebert im Fährtenlegerteam dabei, sie legte die Verleitungen. Marianna hat sich bereit erklärt für den Landesverband in Zukunft Fährten zu legen und hatte somit ihren Einstand gegeben.

Nun aber erstmal zu den Hauptakteuern, den Hundeführern.

8 Teams gingen an den Start, um das Ticket für die BSP IGP-FH in Anklam zu lösen.

Als erstes durfte Magrit Wendt ihren Esmo ansetzen. Esmo zeigte eine tolle Suchleistung, leider war für ihn bei der Verleitung die Prüfung zu ende.

Nummer Zwei war Kim Mahnke mit ihrer Fanni, die beiden erreichten den letzten Gegenstand und erhielten 73 Punkte. Marco Dausel mit seinem Ibo hatten einen kurzen Job. Es kam zu Unstimmigkeiten über den Verlauf der Fährte und Marco bekam die Ersatzfährte am Ende.

Als nächstes sahen wir die Tagessiegerin, Sandra Meyer vom GHV Tornesch. Sie erhielt mit ihrem Ajax 91 Punkte von den Kollegen und sicherte sich früh den Titel des Landesmeisters.

Nummer 5 war ich dann mit meiner Paula, 80 Punkte waren es am Ende und für mich die Erkenntnis, dass eine ordentliche Vorbereitung dem Vermögen des Hundes gerechter gewesen wäre. Es ist schon toll, was man als Zweibeiner so anrichten kann.

Raimond Peters machte es mit seiner Desire deutlich besser, er bekam am Ende 88 Punkte und wurde Zweiter.

Nun war das zweite Eisen was wir im Feuer hatten dran. Kerstin Bock mit der Lexa konnte unsere Erwartungen leider auch nicht erfüllen. Lexa ließ sich von der Wildwitterung berauschen und kam am Ende auf 82 Punkte. Platz vier und in der Heimwertung 2 Punkte mehr als ich.

Die Zweite Titelverteidigerin vom letzten Jahr, Bianca Kurkutsch mit ihrem Mango, landete dieses Mal mit Raimond auf Platz 2. Ebenfalls 88 Punkte standen zu Buche.

Bleibt noch die letzte Fährte von Ibo und Marco, 73 Punkte waren schließlich in den Büchern der Richter vermerkt. Zum Ende der Fährte merkte man Ibo doch an, dass er schon vorher suchen musste.

Noch ein paar Worte zum Drumherum. Die Möllner haben sich alle Mühe gegeben diese Veranstaltung gelingen zu lassen. Betreuung und Verpflegung waren prima. Das Gelände war dem Anlass der Veranstaltung angepasst. Die beiden Leistungsrichter machten in meinen Augen einen tollen Job, auch die Besprechungen waren gut gelungen. Dass die Ergebnisse nicht allen Erwartungen entsprachen, lag auf alle Fälle nicht an meinen Kollegen.

Ich wünsche der Sandra viel Erfolg auf der BSP und freue mich auf ein Neues in 2020.

Torsten Müller

Teilnehmer

Kommentare sind geschlossen.