Verlegung der Landesmeisterschaft für Fährtenhunde in den März

Liebe Sportfreunde
Wir (das Präsidium des LV) möchten die Landesmeisterschaft der Fährtenhunde auf das zweite oder dritte Wochenende im März verlegen.
Die Gründe, die uns zu dieser Überlegung geführt haben sind folgende:

• Der Mais wird durch die Landwirte immer später abgeerntet, dadurch haben Vereine mehr Schwierigkeiten im Oktober geeignetes Gelände für die FH bereit zu stellen.
• Durch das zeitliche Auseinanderziehen der Landesmeisterschaft GHS und FH sind evtl. mehr Hundesportler bereit sich die Teams bei den Fährtenhunden anzuschauen. Das macht diese Veranstaltung auch für den ausrichtenden Verein lukrativer.
• Die erstplatzierten Hundesportler haben nach der Landesmeisterschaft einen längeren Vorlauf für ihre persönliche Planung für die BSP (Trainingseinheiten planen/ Hotelsuche usw.)
• Sollte ein Verein die IGP und die FH – Meisterschaft durchführen (was die Ausnahme sein sollte) so könnte für beide Veranstaltungen das gleiche Gelände genutzt werden.
• Auch für die beteiligten Funktionäre würde eine zeitliche Verschiebung Entspannung bedeuten. Das betrifft den Prüfungsleiter (da der LV Veranstalter ist, übernimmt dies immer ein Präsidiumsmitglied) – die Richter—jeweils drei pro Veranstaltung und die eingesetzten Fährtenleger.

Falls diese Regelung Zustimmung findet, würde die erste Fährtenhundmeisterschaft im März 2022 stattfinden. Evtl. Ausrichter können sich ab sofort bei mir melden!

F. Bukowski LRO DVG LV Hamburg

Kommentare sind geschlossen.